Moritz Freiherr Knigge

Warum Danke? In einem Satz, Herr Knigge.

Als Knigge, der ich bin, werde ich immer wieder gefragt, wie man dieses tut und jenes lässt. Heute: Darum Danke.

Mit meiner neuen Serie "In einem Satz, Herr Knigge" antworte ich auf Fragen, die mir immer wieder gestellt werden. In einem Satz und manchmal sogar nur mit einem Wort. Mit dem immer gleichen Ziel: Einen kleinen bescheidenen Beitrag zum wertschätzenden Umgang mit Menschen zu leisten. Hier im Netz und anderswo von Angesicht zu Angesicht.

Darum Danke

Wer sich bedankt, der sagt: Ich Mensch, Du Mensch. Der ist aufmerksam für die Aufmerksamkeiten anderer und freut sich wie Bolle, dass Mensch für Mensch da ist. Weil das zeigt, dass Miteinander da anfängt, wo wir unsere Mitmenschen in den Blick bekommen und ja, sogar ins Herz schliessen. Ich mag Menschen, die dankbar sind. Dankbarkeit macht das Leben so viel leichter und reicher. Also Bitte: Danke!

Gestatten, Knigge.

Schon Adolph Freiherr Knigge wusste: ohne Handkuss kommt man gut durchs Leben. Ohne einander nicht. Meine Mission? Miteinander mehr möglich machen.