Moritz Freiherr Knigge

Krankenhaus-Knigge – KÖLNER STADTANZEIGER

Für ein freundliches Wort hat jeder Zeit.

Brauchen wir einen Krankenhaus-Knigge, Moritz Knigge? "Patienten haben ja Verständnis dafür, dass Ärztinnen, Ärzte und Pflegekräfte nicht den ganzen Vormittag an ihrem Krankenbett verbringen können. Wenn aber weder gegrüßt wird, noch die kleinste zugeneigte Geste gezeigt wird, dann kann ich den Ärger verstehen. Wenn Ärzte sich über den Kopf der Patienten unterhalten oder in einer Sprache reden, die außer ihnen niemand versteht, dann ist es an Zeit noch mal die gute Kinderstube aufzusuchen" Sagt Moritz Knigge, Vortragsredner und Autor. "Respekt und Wertschätzung zeigen sich meist im Kleinen. Und das kann man üben." Zeit für einen Krankenhaus-Knigge, so viel Zeit muss sein.

zum Artikel

Gestatten, Knigge.

Schon Adolph Freiherr Knigge wusste: ohne Handkuss kommt man gut durchs Leben. Ohne einander nicht. Meine Mission? Miteinander mehr möglich machen.