Seine Antwort klingt einfach: Die Klugheit gibt uns die Mittel, um im Konkreten das Richtige zu tun. Muss man nur machen. ;-)

Klugheit ist jene Tugend, die uns hilft, die richtigen Mittel zu wählen und alle wichtigen Umstände für das sittlich Gute in einer konkreten Situation zu erfassen, um unserem Handeln eine maßvolle Richtung zu geben. Nach Angemessenheit zu suchen, nach dem richtigen Maß, schützt die Klugheit und damit auch die Klugen, sich vorschnell auf das Richtige festzulegen. Es macht sie relativ unempfindlich gegenüber Ideologien. Klugheit strebt nicht nach dem Korrekten, sondern sucht den Ausgleich und die Balance. Selber nachdenken schadet nicht. Im Gegenteil, es beweist die eigene Mündigkeit, Kluges von Unklugem zu trennen und im konkreten Einzelfall selbst zu entscheiden, was man für verantwortbar hält. Klingt klug.

Meistgelesen:

Gestatten, Knigge.

Schon Adolph Freiherr Knigge wusste: ohne Handkuss kommt man gut durchs Leben. Ohne einander nicht. Meine Mission? Miteinander mehr möglich machen.