Auf jeden, sagt Moritz Freiherr Knigge. Großzügigkeit öffnet Herzen. Kleinkariertheiten müssen leider draussen bleiben.

Die beste Gelegenheit sich in der Seele eine anderen einen Ehrenplatz zu sichern, ist es große Züge zu machen und Kleingeistiges zu unterlassen. Großzügigkeit ist eine sehr angenehme Eigenschaft. Geben tatsächlich seliger als Nehmen. Damit sind nicht nur großzügige Trinkgelder und Geschenke gemeint, sondern die Liebe für große Muster und die Abneigung gegen Kleinkariertheiten. Auf in den Kampf gegen Goldwaagen! Freiheit für gerade Fünfen! Portemonnaies und Herzen auf!

Meistgelesen:

Gestatten, Knigge.

Schon Adolph Freiherr Knigge wusste: ohne Handkuss kommt man gut durchs Leben. Ohne einander nicht. Meine Mission? Miteinander mehr möglich machen.